1.200 neue E-Bikes für Gorillas

Am von

Zurück zum Index

  • Erneuerung der Flotte in Berlin um 1.200 E-Bikes der neuesten Generation
  • Einsatz von elektrischen Lastenrädern in 15 deutschen Städten
  • Anstellung von Tausenden zusätzlichen Ridern in Berlin
  • Anschaffung neuer Ausrüstung für Rider inkl. Telefonhaltern und Nackenwärmern

Berlin, 22. November 2021 – Gorillas, einer der führenden Anbieter für Instant Delivery in Europa, treibt die geplanten Verbesserungen für seine Rider weiter voran und stellt seinen Ridern 1.200 für Kurierfahrten optimierte E-Bikes der neuesten Generation bereit. Zusätzlich werden alle Rider ein vollständiges Ausrüstungs-Kit erhalten, inklusive Winterjacken, Handschuhen, Powerbanks, Telefonhalterungen, Sicherheitsheitsbrillen oder Nackenwärmer. Mit diesen Maßnahmen setzt Gorillas den Maßnahmenplan für seine Rider weiter konsequent um.

Über GetHenry, dem Berliner E-Bike Spezialisten, erneuert Gorillas seine Flotte um 1.200 hochwertige, für Kurierfahrten optimierte E-Bikes der neuesten Generation. Diese wurden auf Basis des Feedbacks von Gorillas-Ridern angeschafft und sind speziell auf die Anforderungen der Rider des Lieferdienstes zugeschnitten. Sie sind robuster, komfortabler und langlebiger als bisherige Modelle.  So haben sie beispielsweise dicke Reifen, um nicht in Bahngleisen stecken zu bleiben. Das neue Fahrrad bildet die Basis für künftige Entwicklungen, wie zum Beispiel direkt am Lenkrad befestigte Handschuhe. Die E-Bikes werden zweimal die Woche fachmännisch gewartet. So stellt Gorillas die Zuverlässigkeit seiner Flotte für seine Rider sicher. Die Erweiterung der Flotte folgt auf die Einführung von elektrischen Lastenrädern in 15 deutschen Städten.

Gorillas schafft in naher Zukunft mehrere Tausend zusätzlicher Stellen in Deutschland. Wie alle Rider-Positionen werden auch diese Festanstellungen sein. Um den Arbeitsalltag der Rider so weit wie möglich zu erleichtern, erneuert Gorillas neben den kraftsparenden E-Bikes auch das gesamte Equipment der Rider, inklusive Sicherheits- und Schutzausrüstung. Dazu gehören dicke Winterjacken, Regenjacken- und hosen, Handschuhe und Füßlinge, neue Helme, Schutzbrillen, Nackenwärmer und Handyhalterungen. Mit der konsequenten Umsetzung seines Maßnahmenplans untermauert Gorillas seinen Anspruch, den besten Arbeitsplatz für Rider in Deutschland zu bieten.

Mit den neuen robusten und praktischen E-Bikes erhöhen wir die Sicherheit und den Komfort für unsere Rider. Wir werden auch in Zukunft auf Grundlage ihres Feedbacks Verbesserungsmaßnahmen vorstellen und umsetzen. Wir wissen die harte Arbeit unserer Rider zu schätzen und tun alles dafür, um ihnen ihre Fahrten so komfortabel und sicher wie möglich zu gestalten”, sagt Alexander Brunst, Deutschland-Chef.

Über Gorillas

Gorillas, gegründet von CEO Kağan Sümer, entwickelt eine Infrastruktur für die schnellste Last-Mile-Lieferung von grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Das On-Demand-Delivery-Startup benötigt nur zehn Minuten, um die gewünschten Waren vom Warenkorb eines Nutzers zum gewünschten Ort zu bringen. Indem Gorillas das Einkaufs- und Lieferkettenkonzept von traditionell langsamen und inflexiblen Einzelhandelsunternehmen aufbricht, prägt es ein neues Konsumentenverhalten im Lebensmittelbereich (Need-Order-Get). Im Gegensatz zu etablierten Gig-Economy-Modellen beschäftigt Gorillas alle FahrerInnen direkt und hat ein diverses Team mit über 12.000 MitarbeiterInnen aufgebaut. Damit sorgt Gorillas für einen echten Wandel in der Community. In etwas mehr als einem Jahr expandierte Gorillas in mehr als 60 Städte und baute über 200 Mikro-Fulfillment-Center in neun Ländern auf.

Zum Thema passende Artikel

Gorillas ernennt Luanne Calvert zum CMO

Gorillas ernennt Luanne Calvert zum Chief Marketing Officer

Gorillas

Vorreiter: Gorillas bezahlt künftig 12€ pro Stunde

Gorillas setzt mit 12 Euro Stundenlohn neuen Branchenstandard

Gorillas