Updates aus dem Aktionsplan für unsere Rider

Am von

Zurück zum Index

Regelmäßig führen wir Umfragen durch, um die Bedürfnisse unserer MitarbeiterInnen besser verstehen zu können. Aufbauend auf den Ergebnissen wurden verschiedene Verbesserungsmaßnahmen angestoßen und in einem Aktionsplan festgehalten. Heute möchten wir darüber berichten, was sich seither getan hat.

Von Tag eins an war es unser Ziel, Dinge besser zu machen als Andere. Unser Markteintritt war ein Wendepunkt in der On-Demand-Delivery-Branche. Als erstes Unternehmen in unserer Branche setzen wir auf feste, sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse inklusive Krankengeld und bezahltem Urlaub.

Um zu zeigen, dass wir es ernst meinen und den Arbeitsalltag unserer Rider kontinuierlich angenehmer gestalten wollen, haben wir einen umfangreichen Aktionsplan aufgesetzt. Dieser enthält eine Reihe von konkreten Verbesserungen für unsere FahrerInnen, darunter leichtere Maximalgewichte für Lieferungen, individuelle Schichtplanung und eine transparentere Erfassung der Arbeitszeiten.

Innerhalb weniger Wochen nach der Veröffentlichung des Plans haben wir bereits erfolgreich erste Maßnahmen umgesetzt, darunter die Einführung von Gewichtsanzeigetafeln in den Lagern, kleinere Rucksäcke und ein neues Schichtplanungstool zur Vermeidung von Zahlungsdiskrepanzen. Zudem haben wir das Support-Team für unsere FahrerInnen verdoppelt, sodass innerhalb kürzester Zeit alle ausstehenden Anfragen beantwortet werden konnten.

Seit dieser ersten Ankündigung ist viel passiert. Wir haben eine neue Funktion in das Rider-Picker-Dashboard implementiert, sodass die erforderliche Anzahl an FahrerInnen je Lieferung automatisch angezeigt wird. Zudem wurde die Trinkgeldoption in der App von 4€ auf 10€ erhöht (mit Plänen das Limit ganz zu streichen) und Kunden wird jetzt per „In-App-Nachricht“ angezeigt, dass ihr Trinkgeld direkt und komplett an die Rider geht.

In der nahen Zukunft freuen sich unsere FahrerInnen über weitere Maßnahmen wie…

  • die Möglichkeit Schichten jetzt direkt in der App tauschen zu können den Start einer Testphase für Lastenfahrräder und Vorrichtungen, die - die Rucksäcke während der Fahrt halten, in mehreren Warehouses
  • ein zusätzliches „Tip-Dashboard“ in der Rider-App, das eine Übersicht über das erhaltene Trinkgeld gibt
  • verbesserte Zeiterfassung und lokale Ansprechpartner in den Städten für Supportanfragen unserer Rider

Wir möchten sicherstellen, dass wirklich ALLE MitarbeiterInnen die Möglichkeit haben, sich unkompliziert mit uns über ihren Arbeitsalltag auszutauschen. Deshalb führen wir Rider Office Hours für den persönlichen Austausch ein, sowie einen vertraulichen Feedback-Kanal in unserem Intranet und einen Feedback-Posteingang. Diese Kanäle stehen selbstverständlich all unseren MitarbeiterInnen offen.

Wir freuen uns, diese Maßnahmen heute vorstellen zu können. Natürlich hören wir jetzt aber nicht auf - im Gegenteil: Wir haben uns weitere Schritte vorgenommen, mit denen wir den Arbeitsalltag unserer MitarbeiterInnen kontinuierlich verbessern. Darunter auch:

  • die Priorisierungsmöglichkeit von Tickets in unserem Support-System, damit dringende Anfragen schneller beantwortet werden können
  • eine zusätzliche Chat-Funktion in der Rider-App für schnelleren Zugang zum Rider-Support
  • die Abschaffung der Trinkgeldobergrenze von aktuell 10€ in der Gorillas-App
  • die Einführung von online Wellnesskursen mit Aufwärm- und Yogaübungen für die FahrerInnen nach ihrer Schicht

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns in den letzten Monaten ihr Feedback gegeben haben. Wir machen Fortschritte und das ist vor allem denjenigen zu verdanken, die uns unerlässlich dabei unterstützen, das Arbeitsleben unserer FahrerInnen und denen in der Branche zu verbessern.

Zum Thema passende Artikel

Gorillas x Highsnobiety

Gorillas und Highsnobiety haben sich zusammengeschlossen für BERLIN, BERLIN, um die pulsierende Energie und Kreativität der Stadt zu feiern.

Gorillas

Gorillas liefert: Frisch & schnell

Gorillas legt sich für euch ins Zeug - mit den besten Produkten, in nur 10 Minuten geliefert

Gorillas

Gorillas ernennt Deena Fox

Gorillas erweitert Führungsteam und ernennt Deena Fox zur Global Chief People Officer

Gorillas